Archiv der Nachrichten

2020

von Kathrin Otte

Welttag der Patientensicherheit am 17. September 2020

Der internationale Tag der Patientensicherheit wurde ins Leben gerufen, nachdem auf der Weltgesundheitsversammlung 2019 von 194 Ländern der Beschluss gefasst wurde, den Aspekt der Patientensicherheit weltweit zu verbessern und durch Umsetzung entsprechender Maßnahmen zu gewährleisten. Patientensicherheit wird u. a. definiert als das, aus der Patienten-Perspektive bestimmte Maß, in dem das Gesundheitssystem und handelnde Personen: „einen Zustand aufweisen, in dem unerwünschte Ereignisse selten auftreten, Sicherheitsverhalten gefördert wird und Risiken beherrscht werden“.

Für MCS-Kranke zeichnen sich viele Lücken ab im Bereich der Patientensicherheit. Denn: Die Situation deutscher MCS-Kranker ist geprägt von einer medizinischen Unter- und Fehlversorgung [2]. Und auch wenn der Notfall eintritt, sehen sich MCS-Patienten mit einem Gesundheitssystem konfrontiert, das zum Großteil nicht in der Lage ist, sie adäquat zu versorgen. Der "Internationale Tag der Patientensicherheit" am 17. September 2020 bietet sich somit an, um aktiv auf diese Problematik hinzuweisen. Macht mit – wir unterstützen Euch!"

Weiterlesen …

von Kathrin Otte

RKI: "Umweltmedizinische Versorgung von Patientinnen und Patienten in Deutschland"

Das Robert-Koch-Institut (RKI) hat jüngst eine Bekanntmachung zur "umweltmedizinischen Versorgung" veröffentlicht:

Weiterlesen …

von Heide Gerdum

Beschluss des BLT über "Umweltassoziierte Erkrankungen"

Mit dem am 24.04.2020 (Drucksache 18/7485) verabschiedeten Antrag ist ein erster Weg eröffnet, um die Situation von Umweltkranken zu verbessern.

Weiterlesen …

von Kathrin Otte

Barrierefreies Krankenhaus

GENUK veröffentlich aktuell einen kleinen Leitfaden "Barrierefreies Krankenhaus und Pflegeheim auch für Chemikaliensensible (und Elektrosensible)!", den vor allem unsere bayrische Mitglieds-"SHG für Umweltkranke Rottal" erarbeitet hat.

Weiterlesen …